Verabschiedung von Kirchenmusikdirektorin Brasse-Nothdurft

Ruhestand nach 39 Jahren als Kantorin in der Neckarstadt

(08.12.2020, Mannheim) Am Sonntag, 13. Dezember um 10 Uhr findet in der Melanchthonkirche die Verabschiedung von Kantorin Christiane Brasse-Nothdurft statt. Die erste Kirchenmusikdirektorin der badischen Landeskirche ist bereits seit 1. September 2020 in Ruhestand. 

Ein geradezu leiser, kleiner Abschied für jemanden, deren Arbeit immer gut hörbar war und die mit großem Radius agiert hat: Christiane Brasse-Nothdurft, die 39 Jahre lang als Kantorin an der Neckarstadtgemeinde wirkte und die erste Kirchenmusikdirektorin in der Badischen Landeskirche ist, ist bereits seit September 2020 im Ruhestand. Die Feierlichkeiten dazu haben sich wegen Corona verzögert. Nun verabschiedet sie Dekan Ralph Hartmann gemeinsam mit Gemeindepfarrer Peter Geißert am dritten Advent in einem Gottesdienst, bei dem Musik eine tragende Rolle spielen wird, allerdings Corona-reduziert: Die Melanchthonkantorei singt in Quartettbesetzung. 

Mit Leidenschaft ganze Generationen geprägt 

„Nichts ist unmöglich! Diesen Leitsatz hat Christiane Brasse-Nothdurft mit ihren Chören gelebt und eine künstlerisch herausragende und menschlich eng verbundene Chorgemeinschaft geprägt“, sagt Dekan Ralph Hartmann.

 „Mit ihrem Wirken und ihrer Leidenschaft für die Musik hat sie buchstäblich Generationen geprägt“, sagt Elke Stoiber, stellvertretende Vorsitzende des Ältestenkreises der evangelischen Gemeinde in der Neckarstadt. „Mit unglaublicher, nicht nachlassender Energie, fordernd und fördernd, trieb sie sich und andere immer wieder zu Höchstleistungen“. Die „unvergleichliche Chorgemeinschaft“ der von ihr geleiteten Melanchthonkantorei feierte 2019 ihr 100-jähriges Bestehen. Der kirchenmusikalische Schatz in der Neckarstadt strahlte weit über den Stadtteil hinaus. Denn ergänzend zur Chorleitung, dem Orgelspiel bei Gottesdiensten, den zwei Kinderchören, der MelanchthonFlötenGruppe, dem Popchor, der Gründung von Posaunenchor, der Band „Juri’s Kitchen“ und vielem mehr realisierte Christiane Brasse-Nothdurft viele Aufführungen außerhalb der Neckarstadt und setzte besondere Akzente: Die Musicals mit dem Popchor, das Projekt „African Sanctus“, das Mitwirken an dem Oratorium „Luther“ 2017 in der SAP-Arena sind nur einige Beispiele dafür. Die Verbindung von Pop und Rock, Jazz und Gospel, japanischer und ungarischer Musik, choreographierte Oratorien, Tango-Gottesdiensten und Bachkantate steht exemplarisch für ihre Offenheit. 

Unverändert ist Christiane Brasse-Nothdurft einem Satz von Augustin eng verbunden: „In dir muss brennen, was du in anderen entzünden willst“, begleitet sie seit langem. „Die Flamme des Glaubens und der musikalischen Leidenschaft stets neu entfachen. Dann springt der Funke auch auf andere über“, ist Christiane Brasse-Nothdurft überzeugt. 

„Zur Ehre Gottes und zur Freude der Menschen“ 

„Keine Frage, der Kirchenmusikerinnenberuf ist der schönste der Welt“, findet Christiane Brasse-Nothdurft. „So viel herrliche Musik und so viele wunderbare Menschen, und das fast jeden Tag, 39 Jahre lang!“ Ihr Beruf habe ihr die Möglichkeit gegeben, ihre Lebenserfahrung in die musikalische Weltliteratur einfließen lassen zu können, „das alles zur Ehre Gottes und zur Freude der Menschen“, so die leidenschaftliche Kirchenmusikerin. 

Christiane Brasse-Nothdurft verabschiedet sich mit einem Wunsch für die Zukunft: Die „Kulturstiftung Neckarstadt – Musik an Melanchthon“ unterstützt seit 2007 das musikalische Leben an Melanchthon. Das unantastbare Stiftungskapital ist inzwischen auf gut 94.000 Euro angewachsen. Zu ihrem Abschied wünscht sich Brasse-Nothdurft, dass diese finanzielle Basis möglichst bald auf die Summe von 100.000 Euro ansteigt, damit „Musik an Melanchthon“ auch unter ihrer Nachfolgerin Beate Rux-Voss eine Zukunft hat. Zuwendungen sind willkommen unter: Kulturstiftung Neckarstadt, IBAN DE 44 6705 0505 0039 0030 07. Foto: Fulbert Hauk (dv) 

Bitte beachten: wer am Abschiedsgottesdienst am Sonntag 13.12. um 10 Uhr teilnehmen möchte, melde sich bitte an beim Pfarramt Neckarstadt 0621 / 28000145, Montag bis Freitag zwischen 9 und 12 Uhr.

[ zurück ]

Diakonisches Werk Mannheim
Diakoniestiftung Mannheim

 

Diakonie in Mannheim

Die Diakonie in Mannheim

Hier finden Sie weitere diakonische Einrichtungen.

Service und Information:

Folge uns auf Facebook folge uns auf Facebook

Brot für die Welt Diakonie Katastrophenhilfe