Unsere Pressestelle ist für Medienvertreterinnen und Medienvertreter gerne da. Wir beantworten Ihre Anfragen  und unterstützen bei der Vermittlung vor Ort. 

 

 

Pressemeldungen

Endlich Sommer?

Hitze lebensbedrohendes Risiko für Obdachlose

Die derzeit steigenden Temperaturen bergen für obdachlose Menschen massive Gefahren.

Sie sind der Hitze schutzlos ausgeliefert, können sich selten an einen kühlen Ort flüchten. Dehydration und Kreislaufzusammenbruch drohen. Durchgeschwitzte Kleidung erschwert, dass offene Wunden verheilen.

Die Diakonie Baden appelliert an die Bevölkerung: "Seien Sie aufmerksam, wenn Sie obdachlosen Menschen begegnen!" Hitze bedeute für diese Menschen ebenso ein Problem wie Kälte. Wem ein geschwächter obdachloser Mensch auffalle, solle Hilfe anbieten, beispielsweise Wasser. Auch Sonnencreme und Kopfbedeckungen würden gebraucht. Im Zweifel solle man unter der Notrufnummer 112 Hilfe anfordern. 

Es gebe viel zu wenig niederschwellige Hilfsangebote wie Tagesstätten, in denen die Betroffenen ausreichend Wasser bekämen und ihre Wäsche waschen könnten. Zudem erreichten diese Hilfen nicht alle Menschen.
Nach Angaben der Liga der freien Wohlfahrtspflege wurden 2020 in 349 kommunalen und freien Einrichtungen der Wohnungslosen- und Straffälligenhilfe in Baden-Württemberg rund 11.500 Menschen betreut. Die Bundesarbeitsgemeinschaft Wohnungslosenhilfe schätzt, dass in Deutschland etwa 41.000 Menschen ohne jede Unterkunft auf der Straße leben.

Die Diakonie Baden hilft an neun Standorten (Mannheim, Heidelberg, Walldorf, Karlsruhe, Pforzheim, Kehl, Schriesheim, Freiburg und Lahr) wohnungslosen Menschen. Hier gibt es insgesamt 29 Angebote wie stationäre Einrichtungen, Betreutes Wohnen, Fachberatungsstellen, Tagesstätten und sonstige niederschwellige Angebote. Hier können Betroffene im Schatten ausruhen, Wasser trinken, Essen und Wäsche waschen. Täglich werden hier insgesamt rund 1.200 Menschen unterstützt.

[ zurück ]

______________________________________________________

Ältere Meldungen finden Sie in unserem Archiv

 

Kontakt

 

Jessica Lammer
Pressereferentin
Stabsstelle Presse und Kommunikation

Haus der Evangelischen Kirche
M1, 1a
68161 Mannheim

Telefon: 0621 / 28 000 - 304

E-Mail: presse@diakonie-mannheim.de

 

Andrea Berghaus
Assistenz
Stabsstelle Presse und Kommunikation
Haus der Evangelischen Kirche
M1, 1a
68161 Mannheim

Telefon: 0621 / 28 000 - 102

Email: Andrea.Berghaus@ekma.de


 

Diakonisches Werk Mannheim
Diakoniestiftung Mannheim

 

Diakonie in Mannheim

Die Diakonie in Mannheim

Hier finden Sie weitere diakonische Einrichtungen.

Service und Information:

Folge uns auf Facebook folge uns auf Facebook

Brot für die Welt Diakonie Katastrophenhilfe